Deutschland hat eine Bank von Weltruf. Berühmt berüchtigt.

und wie üblich, wenn es etwas aus Deutschland Weltruf hat, zittert die Welt davor (außer vielleicht vor deutschem Bier ;-) ).

Dieses Mal zittert die Welt vor der Deutschen Bank, die es unter die vier gefährlichsten Banken der Welt geschafft hat. Berechnet wird die Liste vom Financial Stability Board der Bank für internationalen Zahlungsausgleich (BIZ oder BIS auf Englisch). Gefährlich ist hier definiert als "too big to fail", zu groß um die Bank Pleitegehen lassen zu können, und auch zu groß, um von einem Staat alleine gerettet werden zu können.

Damit das nicht passiert, müssen diese Banken, je nach "Gefährlichkeit" besonders strenge Eigenkapitalrichtlinien erfüllen. Im Fall der Deutschen Bank bedeutet das einen zusätzlichen Aufschlag von 2,5% auf den normalen Puffer von 7,0% (also 9,5%), der ab 2016 erreicht werden muss.

Die Banken mit 9,5% Eigenkapitalanforderung:
  • Deutsche Bank (D, eine Stufe höher als im letzten Jahr)
  • Citigroup (USA)
  • JP Morgan Chase (USA)
  • HSBC (UK)
Die Banken mit 9,0%:
  • Barclays (UK)
  • BNP Paribas (F, eine Stufe niedriger)
Die Banken mit 8,5%:
  • Bank of America (USA, eine Stufe niedriger als im letzten Jahr)
  • Bank of New York Mellon (USA)
  • Credit Suisse (CH, eine Stufe höher)
  • Goldman Sachs (USA)
  • Mitsubishi UFJ FG (J, eine Stufe rauf)
  • Morgan Stanley (USA)
  • Royal Bank of Scotland (UK, eine Stufe rauf)
  • UBS (CH, eine Stufe rauf)
Die Banken mit 8,0%:
  • Bank of China 
  • BBVA (ESP, neu auf die Liste))
  • Groupe BPCE (F)
  • Group Crédit Agricole (F, eine Stufe runter)
  • ING Bank (NL)
  • Mizuho FG (J)
  • Nordea (SWE)
  • Santander (ESP)
  • Société Générale (F)
  • Standard Chartered (UK, neu auf der Liste)
  • State Street (USA)
  • Sumitomo Mitsui FG (J)
  • Unicredit Group (ITA)
  • Wells Fargo (USA)
Aus der Liste gefallen ist die Commerzbank, LLoyds und die zerschlagene Dexia.

Die Änderungen zum Vorjahr sind mit Vorsicht zu genießen, weil das FSB (Financial Stability Board) meines Wissens im letzten Jahr nur die Liste der 29 Banken veröffentlicht hat, die Einteilung in die Körbe aber nicht offiziell bekannt gegeben wurden. Sie tröpfelten aber trotzdem zum großen Teil heraus:

Die wunderbare Welt der Wirtschaft!: EK-Zuschläge der großen Großbanken raus

Die Liste (inkl. Körbe) Stand Ende 2012.
http://www.financialstabilityboard.org/publications/r_121031ac.pdf

Das nächste Update kommt im nächsten November 2013.

Interessant, dass die Banken aus den USA generell etwas unkritischer gesehen wurden, während die Banken in Europa eher nach oben gingen. Dass die Deutsche Bank jetzt gleich zwei Klassen höher, sprich risikoreicher eingestuft wird als die Bank of America oder Goldman Sachs, verblüfft dann doch etwas ...

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore