O2-Eplus will Netz bis 2017 massiv verbessern. Warum das trotzdem keine gute Nachricht sein könnte.

Nach Übernahme von E-Plus: O2 will bis 2017 gleiche Netzqualität anbieten wie Konkurrenz - IT   Medien - Unternehmen - Handelsblatt

So toll das auf den ersten Blick ausschaut, könnte das auf den zweiten Blick bedeuten, dass wir ein Oligopol von drei Wettbewerbern bekommen, die sich um das gleiche Marktsegment "gutes Netz, also gute Flächenabdeckung, gute Sprachqualität und schnelle Daten" kümmern (vor allem weil auch alle drei Anbieter jetzt Mobilfunk + Festnetz + DSL + TV machen).

Auch das hört sich noch nicht schlecht an, schlecht wird das erst, wenn man etwas weiter denkt und daran denkt, dass damit der preisaggressive Wettbewerber wegfällt (im speziellen Fall fallen sogar beide preisaggressiven Marktteilnehmer weg, denn das waren EPlus und O2 bisher. Ein Vertrag bei E-Plus bzw. O2 bedeutete ja immer, dass man weniger Geld bezahlt, dafür aber in bestimmten Regionen gar kein, bzw. in vielen ein schlechteres Netz hatte. Für viele, die sich nur in den richtigen Ballungsgebieten aufhielten und eh nur WhatsApp nutzten, war das aber genau der richtige Vertrag).

Wenn O2 jetzt genauso gut werden will wie Vodafone und die Telekom, hat O2 sicherlich kein großes Interesse, ein Netz, das genauso gut ist (und damit auch tendenziell genauso teuer), für deutlich weniger Geld zu verkaufen. Auch aus Sicht der Kundenzahl besteht kein Grund für O2-Eplus, noch verstärkt auf aggressive Preise zu setzen, um neue Kunden zu gewinnen. Nach Anzahl der Verträge bzw. der Kunden liegt das neu fusionierte Unternehmen in der gleichen Größenordnung wie Vodafone und die Telekom.

Es besteht also die große Gefahr, dass sich der gesamte Mobilfunk-Festnetz-Markt in der Hand von drei Marktteilnehmern befindet, die sich in allen Bereichen sehr ähneln: Kundenzahl, Produktportfolio, Netzqualität, ...

Als die Fusion angestrebt wurde, habe  ichdas Thema schon mal diskutiert (relativ neutral, aber auf die Gefahr hinweisend):

Die wunderbare Welt der Wirtschaft!: Kommt der E-Plus/o2-Merger durchs Kartellamt?

Zum Wettbewerbsaspekt hat sich Justus Haucap (der ehemalige Vorsitzende der Monopolkommission) relativ früh ziemlich pessimistisch geäußert :

Vier gewinnt: Fusion von E-Plus und O2 dürfte Wettbewerb erheblich schwächen | Edgeworth Blogs

Ich will den Teufel nicht an die Wand malen, aber ich fürchte, Haucap wird Recht behalten.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore