1.700 Privatjets zum WEF2015? Kann das stimmen?

Das ging als Tweet (und als retweet u.a. von mir) ziemlich weit herum (7.000 retweets, 2.000 Likes), .



Zum World Economic Forum sollen 1.700 Privatjets unterwegs sein, um dort - wie leicht sarkastisch angemerkt wurde - unter anderem den Klimawandel zu diskutieren. Allerdings waren einige (darunter yours truly) etwas skeptisch, ob die Zahl überhaupt stimmen kann. Wo sollen die ganzen Jets denn landen? Wo sollen sie abgestellt werden (Zürich hat z.B. nur 60 Stellplätze). Wie lange soll das dauern, bis die ganzen Jets alle gelandet und wieder gestartet sind?

Die entsprechende Diskussion auf APP.NET (gibbet immer noch, auch wenn ihr mir das nicht glaubt ;) ): Dieter Meyeer: '@blog2read @schoeni Die Zahl steht überall. Die Frage ist: Kann die stimmen?' on App.net

OK, am Ende kamen wir dann zur Erkenntnis, dass es theoretisch schon gehen würde, 1.700 Jets zu landen und zu starten. Es könnte ja mehr als ein Flughafen involviert sein, und außerdem werden sich die Flüge über mehrere Tage verteilen, da nicht alle Beteiligten die ganze Zeit in Davos sind.

Damit wäre wohl geklärt, ob es es theoretisch möglich sein könnte, das heißt aber noch nicht, dass es stimmt. Und es sieht in der Tat so aus, als ob die Zahl falsch wäre. Also nicht die Zahl an sich, aber die Bezeichnung bzw. Einheit. Es handelt sich nicht um 1.700 Flugzeuge, sondern um 1.700 Flugbewegungen. Das berichtet Fusion, die mal bei der Datenquelle (XWings) nachgehakt haben.

Fact check: How many private jets actually flew in to Davos? -- Fusion


  • Ein Privatjet, der landet und später wieder startet, macht also 2 Flugbewegungen.
  • Wird die Jet für zwei Tage auf einem anderen Flughafen geparkt, sind es zwei weitere Flugbewegungen, also 4.
  • Fliegt die WichtigePerson™ mit dem Heli nach Davos, sind es zwei weitere Flugbewegungen, da sind wir schon bei 6,
  • pendelt der Heli (fliegt also leer zurück, wovon zumindest manchmal auszugehen ist), sind es noch zwei weitere Flugbewegungen mehr, dann sind wir sogar bei 8.


Auf der anderen Seite wird nicht für jeden Privatjet ein Heli fliegen (es passt ja mehr als eine WichtigePerson™ in den Heli), auch werden nicht dauernd Helis leer fliegen. Wenn man alles durchrechnet, wird man also auf irgendeinen Divisor zwischen 2 und 8 kommen, der zwischen der Anzahl der Flugbewegungen und der Anzahl der Flugzeuge liegt.

Es ist natürlich fast unmöglich zu sagen, wie viele (Privat-) Jets zusätzlich unterwegs sind. Es könnten 500 sein, es könnten auch nur 250 sein. Wahnsinn bleibt das natürlich trotzdem, aber eben nicht so krasser Wahnsinn wie zuerst gedacht ...

Danke an Vera für den Hinweis (Folgeempfehlung btw.)

Bei der Suche (ich mein Recherche, Journalisten nennen das ja so ;) ) ist mir auch folgender Artikel auf dem Bildschirm gekommen:

"das WEF dem Flughafen Zürich jeweils rund 1000 zusätzliche Starts und Landungen beschert"

Darin wird von 1.000 zusätzlichen Starts und Landungen in Zürich geschrieben. Das würde also auf max. 500 Jets zurückgehen, wenn man wie oben Flüge zum "Parken" und die Heli-Flüge abzieht, auch noch deutlich weniger ... Das passt dann auch ziemlich gut zu den Überlegungen von oben. Es sind nicht 1.700 Jets, sondern eher 200 bis max. 500.

Das Doofe an solchen Nachrichten: Das Stück von Fusion wird nicht einmal ansatzweise so viel Aufmerksamkeit bekommen wie die ursprüngliche Zahl. Die 1.700 Flugzeuge bleiben in den Köpfen (und werden auch in Zukunft garantiert noch genannt werden), die wirkliche Zahl wird nur einen Bruchteil der Menschen erreichen, die den Ursprungstweet gesehen haben ...

P.S. Wenn am Ende noch mal jemand etwas lesen sollte, wie viele Flugzeuge es jetzt wirklich waren (man kann das ja zumindest in Zürich mitlesen, sollte es am anderen Flughafen auch geben), würde ich mich über einen Hinweis freuen.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore