USA: Arbeitslosenquote 01/15: 5,7% (+0,1 Vm, -0,9 Vj), 257.000 neue Jobs. Shortie.

Kurzversion, habe nach dem Griechenland-Artikel gerade keine Zeit mehr. Irgendwann muss ich auch mal Geld verdienen ...

Erwartet wurde eine Arbeitslosenquote von 5,5%, der Anstieg der Arbeitsplätze hingegen war ziemlich genau wie erwartet.

Der Anstieg der Arbeitslosenquote geht auf ein Mehr an Arbeitskräften zurück (durch die Jahreskorrektur fast 1.000.000 mehr als im Dezember), davon waren zwar fast 750.000 in Lohn und Brot, etwa 250.000 aber nicht.
Der Anstieg der Arbeitslosenzahl ging dabei mehr als ausschließlich auf den Rückgang der NILFs (-350.000) zurück, sprich Leute, die im Dezember noch nicht dem Arbeitsmarkt zugehörig galten, waren das nach der Jahreskorrektur plötzlich.

Eine Zahl, die im Dezember noch Sorgen machte, war die Lohnentwicklung. Im Dezember sanken die Löhne, im Januar ging es aber wieder nach oben. Auch wenn die Lohnentwicklung verhalten bleibt, ist es doch etwas beruhigend, dass der Dezember wohl nur ein negativer Ausreißer war.

Bei der großen Jahreskorrektur, die einmal im Jahr (im Februar) durchgeführt wird, werden neue Erkenntnisse über die Bevölkerungsanzahl in die Arbeitsmarktstatistik eingearbeitet; diese Zahl wird innerhalb des Jahres von Monat zu Monat nur geschätzt und hochgerechnet. Dazu schreibe ich vielleicht später noch mal was, auf den ersten Blick finde ich darin aber keine so spannenden Details, die ich oben nicht schon genannt hätte.

http://www.bls.gov/news.release/pdf/empsit.pdf

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore