Tippspiel-Abrechnung und Start des neuen Spiels

Lange habe ich mich um die Abrechnung gedrückt, aber nun habe ich es doch geschafft ...

Das Kicktipp-Tippspiel, bei dem alle Spieltage getippt werden, habe ich selber ja gewonnen (nach ein paar Jahren in der Spitzengruppe war das auch mal überfällig ;) Hooray! ).


Zweiter wurde Nuttenpreller69, dem ich einen Preis zukommen lasse, wenn ich eine Echtwelt-Adresse bekomme (meine Mail steht im Impressum). Bitte sagen, ob der Gewinn zum Lesen, Essen oder Trinken sein soll ...

Im Tabellen-Tippspiel, in dem nur einmal vor der Saison getippt wird, haben die (leider nur drei) Menschen gegen die Algorithmen ziemlich übel verloren. Unter den Menschen war ArianeSophie85 (Bitte sagen, ob der Gewinn zum Lesen, Essen oder Trinken sein soll ...) die Siegerin mit 63 Punkten Abweichung (jeder Tabellenplatz daneben gibt einen Punkt). Dass es auch besser geht, zeigen die Wettquoten von BWIN, die "nur" 51 Punkte Abweichung produziert haben. Und noch besser der ClubElo Wert, der nur 45 Punkte Abweichung aufgewiesen hat.

Gewonnen hat der ClubElo unter anderem, weil er die zwei der drei großen negativen Überraschungen HSV (39 Plätze unter den Tipps) und VfB (35 Punkte) nahezu richtig hatte. Die größte negative Überraschung war aber der BVB, der (alle Tipps zusammengenommen) 40 Plätze unter den Tipps lag. Die absolute Abweichung war bei den positiven Überraschungsmannschaften noch größer. Augsburg lag satte 63 Plätze besser (übrigens lag auch hier der ClubElo nur 2 Plätze daneben), auch Mönchengladbach überraschte mit einer Platzierung, die insgesamt 41 Plätze besser lag als erwartet. Diese beiden Vereine hätte man sicher sofort genannt, wenn man nach den positiven Überraschungen der Saison gefragt worden wäre, die zwei Mannschaften dahinter haben mich aber doch überrascht: Werder schnitt 40 Plätze besser ab als getippt, Frankfurt 38. In allen 8 Tipps/Prognosen wurden diese zwei schlechter erwartet. Der (Überraschungs-)Vizemeister Wolfsburg war hingegen "nur" 26 Plätze als erwartet. Okay, im Mittelfeld ist es einfacher zu überraschen, die Platzierungen sind sehr eng (siehe auch unten die Goalimpact Prognose für 2015/2016). Da reicht eine Siegesserie (Bremen) oder ein Torschützenkönig (AlexMeierFußballgott) und zack, bist du nicht mehr 14. sondern 9.
Die Mannschaft mit dem geringsten Überraschungspotenzial war Bayern, die alle 8 Tipps als Meister gesehen haben, dahinter Leverkusen und Paderborn (da war Goalimpact der Algo, der Paderborn nicht auf 18 gesehen hat; bei unterschiedlichen Ligen hat der Algorithmus seine Schwächen, die aber in der aktuellsten Version anders zu sein scheinen, zumindest ist die Prognose für dieses Jahr: Darmstadt steigt ab. Auch wenn der Punkteabstand kleiner ist als man denken könnte, Goalimpact sieht immer etwa 33 Punkte (6 mehr als der HSV in der vorletzten Saison ...)

Ich bin mit meinem Tabellentipp noch nicht ganz durch, weil ich mich ohne Lektüre des Kicker-Bundesliga-Sonderhefts nicht in der Lage sehe, sinnvolle Tipps abzugeben. Wie das Ergebnis der letzten Saison zeigt, wird das aber auch nach der Lektüre nicht viel besser ;)

Zwei Tabellentipps habe ich schon mal eingesammelt:

Einmal von ClubElo


Und einen zweiten von Goalimpact Season Prediction:


(über diesem engen Bereich kreisen die Bayern mit über 70, Dortmund mit etwa 65 und Wolfsburg mit etwa 60 Punkten).

Es kommen auf jeden Fall noch die Tipps von der WAZ und von 11Freunde, die im Gegensatz zum Kicker den Mut haben, sich mit dem Saisontipp bis auf die Knochen zu blamieren und sich von hühl kalkulierenden Maschinen schlagen zu lassen …

Der Tabellentipp ist immer schwierig, weil die Transferperiode zu Saisonbeginn noch läuft. Wichtige Spieler wie Kevin de Bruyne bei Wolfsburg oder Baba bei Augsburg könnten den Verein noch verlassen, andere Vereine am Transfermarkt noch nachlegen. Was soll ich machen? Warten bis zum Ende der Transferperiode (dann wären die ersten drei Spieltage gelaufen) oder nur bis Freitag einsammeln? Ersteres wäre etwas unfair gegenüber den Zeitungen/Zeitschriften, aber nun gut, die fahren ja eh außerhalb der Wertung. Ich tendiere zum ersten Mal dazu, den Saisontipp bis zum 4.9. (dem nächsten Spieltag nach Ende des Transferfensters) offen zu halten. Was meint ihr?

Ich bitte um fleissige Anmeldungen zum Kicktipp-Tippspiel, empfehlt das Ding hier weiter (gerade auf Facebook, Twitter und so ...). Tipps für das Saison-Tippspiel einfach ab in die Kommentare.

Update (16:32):

11Freunde tippen:

1 FCB
2 LEV
3 BVB
4 WOB
5 BMG
6 FRA
7 BRE
8 S04 (!)
9 HOF
10 HSV (! nicht 16 ;) )
11 FCA
12 FCK
13 VFB
14 M05
15 FCI
16 H96
17 BER
18 D98

Update 2 (21:39):

Goalimpact hat übrigens zur Prognose der abgelaufenen Saison 2014/2015 einen ganz interessanten Rückblick gemacht:


Backtesting Bundesliga 2014/2015

Update 3 (14.8.15):

Bei Statsbomb gibt es eine hochinteressante Analyse, leider nur für die Topgruppe:

FCB, 80 points
BVB, 72 points
BMG, 60 points
LEV, 58 points
WOB, 57 points
S04, 54 points

Statsbomb - Bundesliga Preview

Diese Tipps habe ich bis jetzt eingesammelt:



Quellen:

Der Oekonomie-Beobachter (Blog, lesen!)
@SchuermannChris von der Wirtschaftswoche (Folgen!)

@ArianeSophie85
@holger101x
@blicklog

Dieses Mal mit Experten-Tipps; endlich mal nicht nur dahergelaufene Blogger und Journalisten ;) :

Der @GNetzer vom Rasenfunk mit dem Schlusskonferenz Podcast, quasi ein "DoPa in gut": Rasenfunk - Schlusskonferenz

Der Tobias Escher (@TobiasEscher von den Taktikexperten von Spielverlagerung, die übrigens auch podcasten (SV-Podcast Nr. 26: Sommertransfers (Teil 1) und Stefan Rommel (@knallgoewer).

Klassische Medien:
WAZ (aus dem Print)
FAZ - Unsere Abschlusstabelle (Klickstrecke …)
11Freunde (sehr empfehlenswertes Sonderheft)

Wenn ihr noch mehr habt, gerne her damit. Die meisten scheinen sich aber nicht mehr zu trauen, sich mit ihren Tipps zu blamieren. Wo ist der Helmer? Der Neururer? Der Simon?

Und dann ein paar Algorithmen:

ClubELO - Deutsche Mannschaften
Marktwerte von Transfermarkt (kein direkter Link, da bin ichkomischerweise geblockt …)
und wie jedes Jahr der Goalimpact (der leider gerade im Urlaub weilt, daher als Basis die letzte Aktualisierung vom 5.8.).
BWIN, sortiert nach den Quoten für den Meistertipp, bei Gleichstand nach den Quoten für den Absteiger (nur nach den Absteigerquoten wäre der HSV übrigens 15 …)

Gerne hätte ich auch noch die Quoten von Betfair genommen, wo man die Wetten wie an einer Börse handeln kann. Leider ist der Markt für den Meistertipp komplett illiquide, Ask- UND Bidkurse gibt es nicht einmal für die Hälfte der Mannschaften und selbst die, die es gibt, sind teilweise abstrus wie 75 zu 1000 … Alternativ habe ich 4 deutsche Wettanbieter (Tipico, Bet365, Interwetten, Bet3000) genommen und einen Durchschnitt berechnet.

Auch hier freue ich mich über weitere Tipps, die aus dem Computer kommen.

Update 4 (09.09.15):

Ein letztes Update mit den Goalimpact-Werten nach Abschluss der Transferperiode. Der Hauptfaktor für die Änderungen sind logischerweise die drei bereits gelaufenen Spiele. Über die Einzelanmerkungen im Blog ist aber klar, dass auch die Last-Minute-Transfers interessante Auswirkungen hatten.
Ziemlich überraschend hat Wolfsburg trotz des Rekordverkaufs von Kevin de Bruyne (75 Mio) sogar einen (prognostizierten) Punkt gewonnen: Die zwei Einkäufe von Draxler und Dante sieht das Bewertungssystem von GoalImpact in der Summe stärker als den Verlust durch den Abgang. Der Abstand zu Dortmund ist von etwa 6 Punkten vor der Saison auf inzwischen etwa 4 geschrumpft.
Konsequenterweise hat Schalke im GoalImpact-Rating verloren, Draxler weg, kein Ersatz verpflichtet, das kann nicht positiv sein.
Der zweite große Gewinner der Last-Minute-Transfers ist Leverkusen, die den Verkauf von Son (30 Mio) durch die Verpflichtung von Chicharito und Kampl nach Meinung von Goalimpact mehr als ausgleichen konnten. Zusammen mit dem guten Saisonstart hat Leverkusen Schalke überholt und klar abgehängt: In Punkten umgerechnet sieht Goalimpact Leverkusen inzwischen satte 8 Punkte vor Schalke. Also wieder nur Euro-League für Schalke … Und dabei muss Schalke sogar schon nach hinten schauen, Hertha und Frankfurt sind keine drei Punkte entfernt.
Gladbach sieht Goalimpact übrigens nur noch auf Platz 8, da spielt der Horrorsaisonauftakt aber wohl eine wichtigere Rolle als die Transfers.
Interessant bei den Absteigern: Augsburg steckt weiter unten drin, Darmstadt liegt nach dem guten Saisonauftakt "nur" noch 3 Punkte hinter dem Relegationsplatz, die sind also nicht annähernd so chancenlos wie viele glauben. 3 Punkte Overperformance und es würde reichen.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore