Arbeitslosengeld I zeitgestaffelt

Das ist mal wieder eine der Diskussionen, die ich überhaupt nicht verstehe ...

Ja, das Arbeitslosengeld ist eine Versicherung. Und da bekomme ich nur was raus, wenn der Versicherungsfall eintritt. Und wenn er nicht eintritt, bekomme ich nichts. Gut.

ABER:

Eine Rentenversicherung ist eine Versicherung. Und wenn ich viel und lange einzahle, bekomme ich auch viel raus. Sofern ich das erlebe. Warum kann also die Arbeitslosenversicherung nicht auch länger auszahlen, wenn man länger eingezahlt hat? Natürlich kann sie das. Wenn es politisch gewollt ist. Und wenn Wirtschaftler dagegen wettern und der Versicherungscharakter das einzige Argument ist, ist das armselig und borniert.

Ganz nebenbei ist das Geld auch heute schon gestaffelt, denn wer nicht lang genug eingezahlt hat, bekommt überhaupt kein ALG I. Frag mal einen Studenten, der nach dem Studium keinen Job findet. Nix eingezahlt, nix kommt raus. Finde ich ziemlich logisch.

Ich könnte mir auch gut vorstellen, das ganze System aus Kündigungsschutz und ALG neu zu sortieren. Kündigungsschutz abschaffen, staatlichen Schutz erhöhen. Für politisch sinnvoll halte ich das allerdings nicht, weil die Gewerkschaften und die SPD im Kreis springen würden ... Und dafür lohnt sich das Ganze nicht.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore