Wachstumsprognosen ...

Da habe ich für meinen letzten Heulartikel (Lebensmittelforschung ist wie das Schätzen von Wachstumszahlen) nach dem Artikel über die Zuverlässigkeit der Prognosen zum Wirtschaftswachstum gesucht und nichts gefunden. Naja, ein guter Anlass einen zu schreiben ...

Der Artikel, über den ich eigentlich schreiben wollte, hatte eine ziemlich lustige Aussage: Nimm das aktuelle Wirtschaftswachstum und schreibe es fort. Sind es jetzt 2 Prozent, schätze einfach auch zwei Prozent für's nächste Jahr. Das coole: Die Schätzung ist besser als der Durchschnitt der Schätzungen der Wirtschaftsexperten.

Die FAZ hatte jetzt vor kurzem einen ähnlichen Artikel. Darin hat man Erstsemester und die Wirtschaftsweisen verglichen. Und das Ergebnis darf man jetzt raten ... Die Erstsemester haben gewonnen (Link).

Deshalb die Erkenntnisse der Wirtschaftsforscher zu ignorieren (oder nur die 3 Prozent der Wissenschaftler rauszupicken, die einem in den eigenen ideologischen Kram passen) ist jedoch nicht angebracht. Siehe dazu einen anderen Artikel von mir.

Technorati technorati tags: , ,

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore