Ohne Schwarzarbeit gäbe es keine Arbeitslosen

Knapp 15% der deutschen Wirtschaftsleistung werden durch Schwarzarbeit geleistet. Würde die Schwarzarbeit offiziell erbracht, bräuchte man in der Umkehrung 15% mehr (offizielle, sprich sozialversicherte) Arbeitskräfte (defakto wäre sogar noch mehr, weil die Schwarzarbeit wahrscheinlich arbeitskraftintensiver ist als der Wirtschaftsdurchschnitt). Bei etwa 39 Millionen Arbeitskräften hätte man so knapp 6 Mio. Arbeitsplätze mehr. Zumindest wenn man so einfach rechnet.

In der Praxis ist es schwieriger, denn die Leistung offiziell einzukaufen, ist natürlich viel teurer. Und das Geld fehlt dann woanders. Auch derjenige, der das Geld schwarz kassiert, gibt es aus und sorgt so für offizielle Arbeit. Volkswirtschaftlich gesehen ist also Geld für Schwarzarbeit nicht komplett verloren. Trotzdem könnte man wahrscheinlich mit einer Halbierung der Schwarzarbeit auch die Arbeitslosigkeit halbieren. Und wenn man den Leuten am Ende des Jahres das mehr gezahlte Geld über die dann mögliche Senkung der Sozialabgaben wieder zurückgeben würde, könnte das sogar nachhaltig sein. Denn dann hätten ja alle Haushalte mehr Geld zur Verfügung, ein paar, weil sie einen neuen Job bekommen haben, ein paar, weil netto mehr vom Gehalt ankommt.

Dass das wie eine Spirale funktionieren könnte, ist meines Erachtens offensichtlich. Allerdings müsste man das erstmal in Bewegung setzen. Vielleicht reicht eine Kampagne (am besten nicht von Jung v. Schwachmat) mit dem Motto: "Schwarzarbeit vernichtet Arbeitsplätze. Ohne Arbeitsplätze kein Sozialstaat."



Studie: Mehrwertsteuer begünstigt Schwarzarbeit | tagesschau.de

1 Kommentar :

  1. In Regierungskreisen wird offenbar ernsthaft diskutiert, Eigendienstleistungen (eigentlich gibt es gar kein Wort dafür: gemeint ist z.B. die Arbeit im eigenen Garten, was man also selbst für sich tut)zu besteuern bzw. als Schwarzarbeit zu deklarieren und auf diese Weise den Gedanken der über das statthafte Maß hinaus gehende Nachbarschaftshilfe auf Selbsthife auszudehnen.

    Siehe
    http://potsdamprotokoll.blogspot.com/

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore