Dorfman und 9 Dinge, die er in den letzten 10 Jahren gelernt hat

Jon Dorfman, einer der bekanntesten Börsenjournalisten in den USA, hat in einer seiner letzten Kolumne für Bloomberg die 9 wichtigsten Erkenntnisse der letzten 10 Jahre aufgeschrieben.

Es sind ein paar sehr spannende dabei:

1.) Kaufe unmodische Aktien:

Aktien, mit einem niedrigen KGV, aber guten Bilanzzahlen, haben seit 1999 830(!)% Performance gebracht. Der S&P nur 31.

2.) Traue den Analystenschätzungen nicht.

Er hat zwei Gruppen von Analysten gebildet. Die, mit den meisten Kaufempfehlungen und die mit den meisten Verkaufsempfehlungen. Beide performten unterdurchschnittlich. Dazu auch Punkt 5, indem er feststellt, dass die Analysten, die den Markt am besten vorhersagen, jedes Jahr andere sind. Kurz: Zuverlässig schafft das keiner, es ist nur Glück. Und in Punkt 6 erweitert Dorfman die mangelnde Vorhersagekraft direkt auch auf die Wirtschaftsentwicklung. Denn da schafft es ja auch fast niemand (siehe auch in einem älteren Posting bei mir).

3.) Ob eine Aktie steigt oder fällt, ist egal für der Wert einer Aktie; oder wenn eine Aktie preiswert ist, braucht man nicht zu timen.
4.) Hin und her macht Taschen leer: Stabile Portfolios sind oft ertragreicher.
5 und 6 siehe oben.
7.) Hochbewerte Aktien steigen oft noch höher. Mit Shorts verbrennt man sich nur die Finger
8.) Profiftable Aktien sind keine besonders gute Anlage. Oft ist nämlich die Story schon bekannt und in den Kursen drin.
9.) Das beste am Schreiben eines Kommentars ist das Feedback des Lesers. Joh, das wünsche ich mir von diesem Blog auch ...

Bloomberg.com: Opinion

powered by performancing firefox

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore