US Immo-Blase: Wie davon profitieren?

Ich habe meine ziemlich negative Meinung zum US-Immobilienmarkt hier schon kundgetan.

Die Frage ist jetzt, wie kann man davon profitieren?

Meines Wissens gibt es nur von der ABN Short-Zertifikate auf den S&P Homebuilding Index (etwas mehr Infos zum Index hier). Die zwei am wenigsten spekulativen haben die NL0000307932 und NL0000021756. Damit spekuliert man auf einen fallenden Index.

Die Artikel von Big Picture ist sehr interessant, weil der einige im Homebuilders Index enthaltenen Aktien analysiert und die Bewertungen mit der Vergangenheit vergleicht. Hier sieht man, das beim letzten Mal, als ähnlich viel Gewinn erwirtschaftet wurde, die Aktien deutlich niedriger standen, teilweise lagen die Kurse bei weniger als einem Drittel der heutigen. Das ist schon sehr überraschend, denn die aktuelle Situation ist sicherlich schlechter als die damalige (was in der Betrachtung von heute aus natürlich einfach zu sagen ist).

Das ist nicht als Spekulation gedacht, sondern macht vor allem dann Sinn, wenn man den US-Immobilienmarkt negativ sieht und dort eine der möglichen Gefahren für die nächsten Monaten vermutet *und* Aktien in seinem Depot hat, die es abzusichern gilt.

Den im Artikel verlinkten Artikel von Ken Fisher, der zur Housing Blase eigentlich nur Bullshit schreit, finde ich auch sehr bezeichnend. Eigentlich ist Fisher derjenige, der die Massenmeinung für falsch hält, nun aber die steigenden Kurse bei den Housing Aktien für richtig hält. Das zeigt, wie schwierig es ist Contrarian und konsistent zu sein.


The Big Picture | Homebuilders: Earnings & Prices

powered by performancing firefox

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore