US-Immo-Update: Zügel für die Problemkredite werden angezogen

Nachdem der Zinsaufschlag für die Sub-Prime-, sprich die Risikokredite, am US-Immobilienmarkt stark angezogen haben, stellt jetzt eine der zwei großen US-Immobilienfinanzierer den Ankauf solcher Kredite ein. Genauer gesagt, kauft Freddie Mac nur noch die Kredite auf, bei denen der Kreditnehmer die volle Zahlung der Zinsen und Tilgung leisten kann. Wer einen dieser Killerkredite hatte, bei denen der Einstiegszins unvernünftig variabel und niedrig war und die Tilgung nur optional, schaut nun in die Röhre.

Meine vielfachen Warnungen vor der Gefahr am US-Immobilienmarkt kann ich hiermit nur nochmal explizit wiederholen.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore