Wenn der Yen steigt, fallen die Aktien

Das ist ja ein interessanter Zusammenhang!

Ein Effekt, wie die Carry-Trades im Yen (über die ich ja schon ein paar Mal was geschrieben habe), scheint sich direkt und vor allem kurzfristig an den Aktienmärkten auszuwirken.

Wenn der Yen über seinem 10-,20- und 40-Tages-Durchschnitt liegt, verliert der S&P 500 0,4% in den nächsten 20 Tagen. Ist der Yen unterhalb der drei Durchschnitte, gewinnt der S&P 0,44%. Gemessen wurde der Effekt seit 2003.

Der Effekt hat sich in letzter Zeit sogar noch verstärkt. Bei starkem Yen verlor der S&P 1,3%. Das hört sich nicht viel an, ist aber in einem so ausgeprägtem Bullenmarkt doch sehr erstaunlich.

Die These, dass die Japaner mit ihrem niedrigen Zins die gesamte Weltwirtschaft ankurbeln, hat damit einen neuen Beleg.

Außerdem können wir uns schonmal seelisch darauf vorbereiten, was passiert, wenn der Trick mit den Carry-Trades nicht mehr funktioniert ...

TraderFeed: Is the Carry Trade Carrying the Stock Market?

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore