1987 und jetzt ... Crash oder nicht?

Naja, ich halte von solchen Analogien nicht sonderlich viel, weil ich denke, dass man *immer* viele Übereinstimmungen bekommt. Die Märkte sind ziemlich effizient und die Kursbewegungen daher ziemlich chaotisch. Das hört sich erstmal wie ein Widerspruch an, es ist aber keiner. Denn Chaos heisst ja nur, dass man den nächsten Schritt nicht voraussagen kann. Eine weitere wichtige Eigenschaft sind die sich auf allen Ebenen wiederholenden Muster. Man denke an das Apfelmännchen (Mandelbrot), bei dem man bis ins Unendliche zoomen kann, und immer wieder Muster auftauchen, die man vorher schon (so ähnlich) gesehen hat. So ist die Börse auch. Wenn ich einen Chart (ohne Skalierung) sehe, kann ich auch nicht sagen, ob das ein 5-Minuten-Chart ist oder ein Jahreschart. Spätestens wenn icg beginne, die Zeitachse zu stauchen oder zu dehnen, finde ich in der Vergangenheit Unmengen von Analogien, deren Aussage Null ist.

Aber wenn die Zeitachse stabil bleibt, ist die Aussagekraft zumindest nicht komplett Null. Eine gewisse Übereinstimmung kann man nicht von der Hand weisen. Und zumindest wirtschaftlich stimmen einige Sachen überein: Die Wirtschaft brummte (zumindest auf den ersten Blick), der Optimismus war da, die Spekulationsbereitschaft war hoch und das alles in einer Zinserhöhungsphase.

Übrigens habe ich vor ziemlich genau 20 Jahren mein erstes Geld angelegt. Und dann mal live und am eigenen Leib den einzigen richtigen Crash der letzten Jahrzehnte mitgemacht. 30% an einem Tag waren schon beeindruckend. Zum Glück hat mich das nicht abschütteln können. Dafür bin ich dann doch zu dickköpfig ;-)

The Big Picture | 1987 versus 2007


Technorati Tags: , ,

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore