Grau grau grau blüht der Kapitalmarkt

Und am Ende zerlegt es wieder einen Haufen uninformierter Privatanleger. Und unser Staat, der zwischen totaler Ignoranz und Unfähigkeit auf der einen, und kompletter Überregulierung auf der anderen Seite schwankt (aber seltenst die goldene Mitte findet) schaut mehr als ein Jahrzehnt zu.

Und mal alle (auf die aus den Stadien bekannte Melodie): Bafin wir hören nichts! Bafin wir hören nichts!

Im Falle der Göttinger Gruppe, die jetzt nach unglaublich langem Dahinsiechen doch die Insolvenz beantragen musste, ist der Fall sogar noch schlimmer. Das die mit Helmut Kohl Werbung gemacht haben, wusste ich noch. Und an den VfB Stuttgart kann ich mich auch noch erinnern (Securenta). Aber der Rest der Liste ist mir neu. Otto Graf Lambsdorf? Autsch. Dem hätte ich das Wissen ob der Machenschaffen der Göttinger Gruppe zugetraut. Oder war's dem schlicht egal?

Zu den Verstrickungen bekannter Persönlichkeiten: Die üblen Kerle aus Göttingen

Zur Insolvenz: Die Göttinger Gruppe gibt auf


Der Chef soll sich übrigens nach Kanada abgesetzt haben.

Das Geld für die Anleger ist mit 99,99% Wahrscheinlichkeit weg. Schlimmer: Da viele (alle?) der Anlagemodelle als atypisch stille Beteiligung angelegt waren, müssen die Anleger u.U. sogar noch Geld nachschießen! Sie sind Mitunternehmer ohne Stimmrecht aber voll in der Haftung. Deshalb auch atypisch, eigentlich atypisch blöd.

Es geht nach Schätzungen der Anlageschützer (z.B. von der Stiftung Warentest, die schon vor 10 Jahren gewarnt hat und etliche Gerichtsprozesse gegen die Göttinger geführt hat) um 1 Milliarde Euro von etwa 100.000 Anlegern, die nun futsch sind. Kurz: Der wahrscheinlich größte Fall von Anlagebetrug auf dem grauen Kapitalmarkt in der deutschen Nachkriegsgeschichte.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore