AXA schließt offenen Geldmarkt(!)fonds Axa IM US Libor Plus wegen US-Immo-Krise

So langsam geht's an's Eingemachte ...

Wie die WiWo exklusiv meldet, schließt die AXA den ersten Fonds wegen der US-Immobilienkrise. Die neue Qualität: Es war ein Fonds, den auch jeder normale Anleger kaufen konnte (im Gegensatz zum Union Investment Fonds, der nur für institutionelle Anleger geöffnet war (siehe hier). Besonders perfide: Es handelt sich um einen Geldmarktfonds, also das, was dem halbwegs gebildeten Anleger eigentlich deutlich "hohe Sicherheit" entgegenschreit.

Hupps.

Bin mir nicht hundertprozentig sicher, aber es müsste sich um den Fonds mit der ISIN LU0231443952 und der WKN A0JDGN handeln. Info bei Finanztreff: US LIBOR PLUS I CAP USD (A0JDGN) .
Der Kursverlauf passt zu den genannten 13 Prozent Kursverlust.

Naja, so viel zu den Aussagen: Die Auswirkungen der Krise sind und bleiben begrenzt. Deutsche Privatanleger haben nichts zu befürchten, etc. pp. Forget it. Es ist *sehr* verdächtig, wie leise diese riesige Stützungsaktion für die IKB gelaufen ist. Kleine Krisen dürfen viel Lärm machen. Große Krisen mit großem Lärm == Desaster. Deshalb werden die großen Krise meist leise hinter den Kulissen gelöst.

Das ist genau so verdächtig wie das massenhafte Going Public der früher so öffentlichkeitsscheuen Hedgefonds. Wobei ich gestehen muss, dass das Timing von Blackstone perfekt war. Allerdings war meine Skepsis auch völlig angebracht.

Im Übrigen möchte ich betonen, dass es für mich weiterhin KEINE Subprime Krise ist. Denn es sind inzwischen schon viel mehr betroffen als die klassischen Subprime-Kredite. Die fast zusammengebrochene American Home Mortgage Investment z.B. war so gut wie gar nicht im Subprime-Markt engagiert, sondern hatte eher gute und solvente Kunden. Trotzdem bekommt die Bank massive Probleme und ist noch lange nicht über den Berg. Denn die sogenannten ARM-Hypotheken (Adjustable Mortgage Rates) sind beileibe nicht nur im Subprime Bereich vergeben worden. Und ein Zinsanstieg von 4 auf 6 Prozent zerlegt auch schnell einen eigentlich soliden Haushalt ... Mir wird ganz anders, wenn ich daran denke, dass in Spanien 95% der Hypotheken variabel verzinst sein sollen ...

(man, bin ich heute pessimistisch, dabei habe ich Barry's Blog noch immer nicht gelesen ...)

Update (17:11): American Home Mortgage macht übrigens zu (US-Hypothekenkrise zwingt American Home in die Knie). Ob das was anderes als eine Pleite ist? Die Aktie ist auf jeden Fall ein Pennystock. Letzte Woche Freitag waren es noch über 10 Dollar:

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore