Edelmetalle bleiben unbeachtet

Trotz aller Krisen und Weltuntergangsszenarien bleiben die Edelmetalle ziemlich unbeachtet. Eigentlich gelten Gold (und etwas schwächer auch Silber) als ultimative Absicherung im Krisenfalle.

In einem etwas längerfristigen Chart kann man sehen, wie Silber sich vor gut zwei Jahren verdoppelte, dann von 15 auf 10 einbrach und seit dem in diesem Bereich rumeiert.

Charttechnisch gaben die Edelmetalle im Juni ein Fehlsignal und wie so häufig wurde kurz nach Unterschreiten einer charttechnisch wichtigen Marke diese wieder überwunden (siehe Silber bricht kräftig ein. In einem Artikel davor (Korrektur bei den Edelmetallen ante portas?) hatte ich angekündigt, dass ich über einen Rückkauf der Minefinders Aktie nachdenke, sollte diese bei einem bis auf 10 Euro fallenden Silberpreis nochmal unter 7 Euro fallen. Jetzt ist Minefinders unter 7 gefallen, der Silberpreis ist aber nur auf etwa 12,50 Dollar gefallen. Bei dem aktuellen Silberpreis wird Minefinders also noch mehr verdienen als ich eigentlich erwartet hatte.




Minefinders ist noch nicht in Produktion, fängt aber in den nächsten Monaten damit an. Minefinders ist in fast alle Peer-Group-Vergleichen preiswert. Minefinders hat ein gutes und erfahrenes Management und hat ohne viele Kapitalerhöhungen den Aufbau der Mine durchgeführt.

Die Aktie ist sehr interessant, ich überlege nur noch, ob ich einen Einzelwert gehe (mit den daran hängenden Risiken) oder ob ich doch über ein Zertifikat (z.B. ISIN NL0000707503, Junior Gold Miners Strategie Zertifikat der ABN Amro )gehe (ja, da ist Minefinders drin, weil Minefinders auch Gold hat). Oder vielleicht doch über einen Fonds wie z.B. den STABILITAS - PACIFIC GOLD+META , ISIN: LU0290140358. Oder den TIBERIUS EXPLORATION FUND UI, ISIN: DE000A0J3UF6. Die Fonds sind beide sehr teuer (5% Spread, 2% im Jahr).

Muss nochmal überlegen.

Gut, habe überlegt. Minefinders geht noch weiter runter. Order aufgegeben: 300 Stück Minefinders in Frankfurt mit Limit 6,10 gültig bis Ende August.

Update: Order ist durch. Gekauft zu 6,10. Silber ist heute deutlich eingebrochen. Aber charttechnisch lass ich mich da nicht mehr verrückt machen, dazu waren die Fehlsignale viel zu häufig.

Der Chart ist trotzdem beeindruckend ...



Bei allem was man hört, ist die Nachfrage nach physischen Silber weiterhin hoch. Es scheinen wohl doch mehr Player am Terminmarkt auch die Edelmetalle gespielt zu haben als viele (auch ich) geschätzt haben. Jetzt müssen die sich glattstellen und versilbern (im wahrsten Sinne des Wortes) ihre Assets.

Kommentare :

  1. Hallo, Egghat,

    schönes Blog. Danke für die Arbeit, die du dir damit machst.

    Bezüglich der Edelmetalle bist du aber auf dem Holzweg. Es gibt keine Korrelation zwischen fallenden Aktien und steigendem Goldpreis. Jedenfalls ist sie nicht nachweisbar für den Dax in den vergangenen zehn Jahren.

    1998 - Fehlanzeige
    2000 - Fehlanzeige
    2003 - Dax macht den finalen Todessprung. Gold steigt, aber nicht ruckartig, sondern gemach und im Tempo der Rentenmärkte.

    Die Edelmetalle sind ja schon eine ganze Weile auf dem Rückzug. Ich vermute mal, dass sich die steigenden Zinsen da schon ausgewirkt haben.

    Wenn du jetzt eine Mine kaufst, wettest du praktisch mit Hebel auf steigende Goldnotierungen. Wär mir entschieden zu riskant.

    Sobald Heli-Ben und Co die Koffer aufmachen, dürftest du aber wieder richtig liegen. Ich bin ganz sicher kein Gold-Bulle, aber wenn die Notenbanken dieser Welt auf Inflationierung umschwenken, kommt der Tag für deine Minenaktien.

    Aber denk dran: Märkte können länger irrational bleiben als du solvent :-)

    Gruß, Marko


    PS: Falls du das Thema vertiefen willst: John J. Murphy, Technische Intermarket-Analyse von 1992 ist empfehlenswert.

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch wollte ich schon immer mal lesen. Ist aber wohl auch schon teilweise überholt.

    Ich meinte den Bezug auch eher kurzfristig. Also an Tagen, an denen die Aktien dramatisch einbrechen, gewinnt oft das Gold. Diesmal bricht es aber ein. Silber minus 9(!) Prozent heute. Das ist ziemlich ungewöhnlich.

    AntwortenLöschen
  3. Uuuh, noch ein Update: Ich finde es übrigens gar nicht so mutig ... Silber war immer was wert und wird immer was wert sein. Und Minefinders hat seine Mine bei 7,50 Dollar pro Silberunze projektiert. Das sind 11,50 auch noch locker ausreichend ...

    AntwortenLöschen
  4. Wir sind uns sehr sicher dass es zu starken Kursanstiegen kommen wird, da die physische Nachfrage nach Gold und Silber in Form von Münzen und Barren um ein vielfaches größer ist als das Marktangebot. Daher gabe es auch schon längst eine Abkopplung von dem physischen und dem Wert an der Börse.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore