Neuer Rekord(?) bei der Effizienz von Solarzellen

A new record in solar cells

Cnet meldet, dass es Wissenschaftlern der University of Delaware gelungen sei, die Effizienz von Solarzellen auf 42,8% zu erhöhen. Das stelle einen neuen Rekord da. IMHO haben wir aber schon höhere Wirkungsgrade gesehen, zumindest im Labor.

Interessanter ist die Vorgehensweise: Vor die Solarzellen wird ein Filter geschaltet, der unterschiedliche Wellenlängen unterschiedlich ablenkt und auf unterschiedliche Materialien sprich unterschiedliche Arten von Solarzellen umbiegt.

Jede Art von Solarzelle wandelt nur bestimmte Bereiche des Lichtspektrums in Energie um. Der theoretische maximale Wirkungsgrad bei einem Material beträgt 29%. 22% Wirkungsgrad sind bereits machbar, viel weiter kommt man aber nicht.

Nimmt man allerdings andere Materialien (Germanium statt Silizium), nutzt man andere Bereiche. Das Problem: Silizium UND Germanium in einer Zelle sind produktionstechnisch extrem schwierig. Es gibt ein paar Ansätze (siehe meinen älteren Artikel: Solarzellen mit massiv verbessertem Wirkungsgrad möglich ), kurzfristig einfacher scheint es aber zu sein, die Materialien nebeneinander zu packen und nicht übereinander. Genau das machen die Wissenschaftler aus Delaware und mit dem Filter/Konzentrator/Umlenker leiten die die richtigen Anteile des Lichtspektrums auf die richtigen Solarzellen.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore