Rezession und Leitzinssenkung - Gut für Aktien?

Leitzinssenkungen sind normalerweise gut für Aktien - Das ist Common Sense. Die Statistiken für den Durchschnitt belegen das auch. Auf Jahressicht steigen die Aktien im S&P 500 um 17,4% nach der ersten Leitzinssenkung. Ein sehr guter Kaufzeitpunkt also.

Leider sind Leitzinsenkungen, die zu spät kommen, doch nicht gut. Zu spät heißt: Zu spät, um eine Rezession zu verhindern. Dann ist die Performance deutlich schlechter, vor allem bei den kleineren Werten.

In diesen Phasen sind Anleihen und Cash nicht das schlechteste. Unter Risikogesichtspunkten sollte man diese also wählen, weil man eine ähnliche Rendite bei viel geringerem Risiko bekommt.

Merrill Lynch’s economic and strategic outlook

Was mir an dem Artikel aber noch besser gefiel, ist die Grafik über die BIP-Prognosen zu Beginn der Rezession. Da ist erschreckenderweise nicht eine einzige Rezession dabei, die korrekt vorhergesagt wurde. Nicht eine. Und wir reden nicht von einer Prognose ein Jahr im Voraus, sondern von den Prognosen just in dem Monat, in dem die Rezession begann (da die Zahlen aber verzögert kommen, merkt man das auch immer erst später) Teilweise lagen die Wachstumsprognosen noch bei mehr als 3 Prozent Plus bei einem dann tatsächlich eintretenden Minus von -1,4. Im Schnitt liegt die Schätzung um mehr als 3,1% daneben ...

Und am Ende des Artikels kommt eine Aufzählung von Wirtschaftsindikatoren, die alle solch hohen Trefferquoten haben wie "bei 7 der letzten 8 Rezessionen war das auch so". (Einbrechende Autoverkäufe, einbrechende Hausverkäufe, Anstieg der Arbeitslosenquote um 0,5%, Consumer Confidence , etc. pp). Und nicht zuletzt die inverse Zinsstruktur. Ich habe darüber hier schon einige Male geschrieben und ich bleibe dabei: Der Indikator ist derart zuverlässig, dass ich darauf einfach viel mehr gebe als auf die Volkswirte, die doch nie richtig liegen. Ja, der Indikator ist doof und langweilig und die Interviews von den Volkswirten sind immer spannend und hochwissenschaftlich. Aber es zählt, wer Recht hat.

Die inverse Zinsstruktur haben wir übrigens jetzt seit 14 Monaten. Was ziemlich genau der durchschnittlichen Verzögerung entspricht, mit der die Rezession dann kommt (wenn sie denn kommt) ...

Ich überlege ernsthaft, eine neue Wette anzubieten ... Die egghat'sche Rezessionswette ...

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore