Citigroup kauft Hypothekenfinanzierer

... bevor er Pleite geht ...

Name: ACC
Volumen des Kreditportfolios: etwa 45 Milliarden Dollar
Kaufpreis: Unbekannt (aber wahrscheinlich nicht sonderlich viel ...)

Citigroup in deal for subprime mortgage assets

<Eigenlob>

Als ich letzte Woche auf die Nachricht über den Einstieg der Bank of America beim strauchelnden Immobilienfinanzierer Countrywide hingewiesen habe, merkte ich an, dass der Einstieg höchstwahrscheinlich politisch gewollt und eingefädelt war.

Am Wochenende kam jetzt raus, dass die FED für zwei Banken (Citigroup und (Überraschung) Bank of America) die Kreditvergabe erleichtert. Beide Banken dürfen bis zu 25 Milliarden bei der FED ausleihen (zur Discount Rate) und (im Gegensatz zu den normalen Regeln) an ihre Brokertöchter weiterreichen dürfen.

Es würden mich jetzt zwei Sachen gar nicht wundern:

a) Wenn die nächste größere Bank strauchelt, steigt die Citigroup ein
b) Beim nächsten Kurseinbruch kaufen die Brokertöchter der Bank of America und der Citigroup wie bescheuert Aktien.

a) werden wir mitbekommen und dann kann ich es kommentieren
b) bleibt aufgrund der Anonymität der Börsengschäfte wohl geheim.

</Eigenlob>

aus FED mit lascheren Kreditregeln.

Das hat ja nicht lange gedauert, bis Variante a Realität geworden ist (und mein Kommentar hat auch nicht lange auf sich warten lassen ;-) )

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore