US-Konjunkturüberblick

Eine Menge Zahlen heute ...

US-Arbeitslosenneuanträge leicht gesunken, damit besser als erwartet.

Frühindikatoren im August sehr schwach (-0,6%, 9 der 10 Teilindikatoren im Minus). Da aber die Juli Zahl nach oben korrigiert wurde, ergibt sich Sechsmonatsbasis immer noch ein Plus von 0,5%, sprich einem Prozent pro Jahr. Der Indikator müsste für meine Rezessionswette nochmal so ein Minus von 0,6% im September produzieren ...

Leading indicators fall 0.6% in August.

Die Edelmetalle haussieren (auch wegen des schwachen Dollars). Gold ist (in Dollar) auf einem 27-Jahreshoch. Überraschend, dass das Gold *jetzt* die Reaktion hinlegt, die ich schon vor drei, vier Wochen erwartet habe.

Die Goldman Sachs Zahlen waren super (die scheinen tatsächlich auf den einbrechenden Hypothekenmarkt gezockt zu haben ...), die Bear Stearns Zahlen allerdings schlecht (man könnte fast meinen, dass Goldman Sachs genau das Geld hat, das Bear Stearns jetzt fehlt ...)

Alles in allem ein gemischtes Bild, nicht ganz so dunkelgrau, wie ich es erwartet habe ...

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore