Wie weit werden die US-Immobilienpreise sinken?

Ich bringe hier häufiger Artikel, die versuchen bestimmte Effekte über die Futures-Märkte abzuleiten. Zum Beispiel lassen sich die Erwartungen zu den Leitzinsen so gut quantifizieren (auch wenn die Kurse letzte Woche vor der Leitzinssenkung zu 58% eine Senkung um 0,5% und zu 42% um 0,25% signalisierten und damit richtig lagen; die Aktienmärkte anschließend aber doch deutlich positiv überrascht reagierten).

Gestern habe ich wieder einen interessanten Artikel zu diesem Thema gefunden. Zum Leitzins sagen die Märkte noch eine weitere Senkung um 0,25% dieses Jahr voraus. Aber noch interessanter: Es gibt jetzt Futures auf den Case-Shiller-Hauspreis-Index. Und das sogar auf die Subindizes für die einzelnen Regionen und jetzt neu mit bis zu 5 Jahren Laufzeit.

Und daraus lassen sich dann die Markterwartungen für die Preisentwicklungen bei den US-Immobilien ableiten. Teilweise sind die Ergebnisse (sogar für mich) überraschend pessimistisch. Es wird in allen Regionen mit Preisrückgängen gerechnet. Und das bis 2009. 2010 erholt sich die erste Region (New York) um ein sattes Promille, im Schnitt gehen die Preise nochmal um drei Prozent zurück. 2011 ist der durchschnittliche Rückgang nur noch schwach und drei der zehn Regionen erholen sich wieder.

Der Rückgang von November 2007 bis November 2008 beträgt im Schnitt 7,2%. Der Rückgang bis November 2009 11,8 %. Der Rückgang bis 2010 15% und bis 2011 15,5%. Die negativen Ausreisser sind San Francisco und Miami, für die auch 2011 noch Preisrückgänge erwartet werden, die sich dann auf etwa ein Viertel summieren.

Es ist fraglich, wie stabil die Ableitungen aus einem derart neuen und möglicherweise noch sehr engen (und damit erratischen) Markt sind. Eine interessante Perspektive liefern sie aber auf jeden Fall, immerhin setzen Menschen darauf echtes Geld ...

Ich könnte wetten, dass bald irgendein Zertifikate Emittent diese Futures verbrieft und damit dem deutschen Anleger zugängig macht. Die egghat'sche Rezessionswette gibt's immer noch nicht als Zertifikat; lahmes Pack ;-)

Market Predictions: More Interest Rate Cuts, Sustained Housing Price Declines

Und wer mal (zwar nur aus einer Region) eine historische Perspektive haben möchte - Anzahl der Zwangsversteigerungen in San Diego County:



aus:

San Diego Source: Economic Indicators - Trustee Deeds

Man kann schnell sehen, dass wir es hier *nicht* mit einem normalen Abschwung zu tun haben. Das Ausmaß ist schon jetzt im historischen Vergleich recht hoch und wird dürften noch nicht am Ende angekommen sein ...

1 Kommentar :

  1. Hallo Egghat,

    mit Interesse lese ich seit einiger Zeit Deinen Blog. Da wir über ähnliche Themen schreiben, habe ich Dir einen kurzen Blogeintrag gewidmet: http://vermoegensaufbau.blogspot.com/2007/09/interessanter-blog-ber-wirtschaft-und.html

    Gruß Thomas

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore