Und nochmal was vom Graumarkt: Rhinebridge unter Zwangsverwaltung

Ach, hab mich vertan. Es ist ja gar kein Graumarkt, das ist seriöse deutsches Bankenhandwerk ;-)

Rhinebridge ist einer der Zweckgesellschaften, die die IKB gegründet hat und deren Verluste die IKB an den Rand der Pleite gebracht haben. Wahrscheinlich wäre die IKB auch dort gelandet, wäre nicht der Staat über die KfW mit Sicherheiten beigesprungen.

Die IKB hat die Verluste immer als begrenzt, die Auswirkungen als temporär bezeichnet. Gut, man könne die Anleihen im Moment nicht zu Geld machen, wertlos wären die aber nicht. Wenn sich der Markt erstmal stabilisieren sollte, dann bekäme man schon wieder akzeptable Preise. Diese Argumentation hört man auch von anderen Banken noch.

Komisch, dass Rhinebridge jetzt von der Börse Dublin unter Zwangsaufsicht gestellt wurde, weil auch nach massiven Verkäufen die Liquidität nicht sicher gestellt werden konnte. Angeblich ist mehr als Hälfte des Geldes weg.

Das ist schon eine andere Nummer als die drei oder fünf Prozent, die die Konkurrenten so abschreiben. Ich hoffe, dass das kein Zeichen ist ...

IKB-Zweckgesellschaft Rhinebridge wird abgewickelt

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore