Big Brother is watching you!

Ich bemühe mich in diesem Blog oft darum, Kontrapunkte zu gängigen Meinungen zu setzen.

Und daher möchte ich an diesem dunklen Tag, an dem der Staat mal wieder massiv in die Grundrechte seiner Bürger eingreift, auf eine Zahl hinweisen, die ich äusserst beeindruckend finde (ja Zahlen können auch lügen, aber bei weitem nicht so gut wie Politiker):

Wie viele Terroranschläge mit islamistischem Hintergrund gab es 2006 im Einflussbereich von Europol?

The Islamic Threat to Europe: By the Numbers

Und wie viele Tote und Verletzte gab es dabei?

Ich verrate die drei Zahlen nicht, sondern gebe nur einen Hinweis: Die Quersumme ist niedriger als die Quersumme der Telefonnummer, die in einem solchen Fall anrufen müsste ...

Zum politischen Teil:

Wer nichts zu verbergen hat, der hat auch nichts zu befürchten. Plonk. Und außerdem sind die Abhörmaßnahmen immer eng beschränkt und total gut überprüft. Deshalb wurde der Konteneinblick auch nur für organisierte Kriminalität geschaffen und heute gegen Hartz IV Empfänger eingesetzt. Und die Mautdaten werden garantiert nicht gegen die gesamte Bevölkerung eingesetzt. Dafür wurde sogar ein eigenes Gesetz gemacht. Und deshalb versucht die Politik auch immer, neue Abhörmaßnahmen ohne vorherige richterliche Genehmigung zu bekommen. Und an Informationen, wie viel eigentlich abgehört wird, was das kostet und was das bringt, kommt man irgendwie auch nicht.

Bloß keine Transparenz, bloß keine Kontrolle, Hauptsache mehr Macht.

Mir wird Angst und Bange, wenn ich mir vorstelle, was eine perfekte Überwachungsmaschine wir schaffen und was passiert, wenn diese einer etwas skrupelloseren Regierung in der Hände fällt. Kann nicht passieren? Nöh, sicher, hatten wir auch erst zweimal in den letzten 100 Jahren. Und auf den mächtigsten Mann der Welt möchte ich besser gar nicht hinweisen ...










eye
eye


Und das ich jetzt hier wie ein Irrer rumprogrammiert habe, und Blogspot.com das Zeuch nicht auswertet, suckt Ass. Arggghh. Muss mir mal eine neue Heimat für mein Blog suchen ...

Deshalb hier in voller Pracht mein Protest:

Big Brother Schäuble is watching you!

Update (12.11.07):

Das Gesetz ist natürlich durchgekommen. Willkommen im Abhörstaat. Deutschland hat dabei ja auch eine lange Tradition, aus der es leider nichts gelernt hat. Dann kommt so ein Quatsch wie "wir wollen keinen gläsernen Bürger, wir wollen einen gläsernen Terroristen". Super. Das Problem ist nur, dass beides auf einmal nicht geht!

Übrigens Glückwunsch an die wenigen Aufrechten, die dagegen gestimmt haben. Alle von der FDP, alle von der Linken und alle von den Grünen. Daneben noch

Abstimmungsverhalten: CDU / dagegen gestimmt: 3 Abgeordnete

Dr. Hans Georg Faust
Dr. Rolf Koschorrek
Katharina Landgraf

Abstimmungsverhalten: SPD / dagegen gestimmt: 7 Abgeordnete

Eike Hovermann

Frank Schwabe
Petra Heß
Prof. Jörn Thießen
Sönke Rix
Ulrich Kelber
Wolfgang Gunkel

Abstimmungsverhalten: CSU / dagegen gestimmt: 1 Abgeordneter

Dr. Peter Gauweiler

1 Kommentar :

  1. Hi egghat,

    mein ganze Zustimmung, Du triffst es auf den Punkt. Mehr kann ich hierzu leider nicht schreiben, da das ein Thema ist, bei dem ich mich immer furchtbar aufrege.
    Torsten

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore