US-Produzentenpreise + 6,1% (!)

Tja, ich weiss ja, das ist alles nur auf Energie und Lebensmittel zurückzuführen, also Sachen, die man nicht braucht. Was zu Essen und 'ne warme Wohnung sind wohl nicht so wichtig.

Wie wichtig das ist, wird man im Weihnachtsgeschäft sehen. Denn den Leuten fehlt das Geld im Portmonee, da kann man in der Statistik so viel herausrechnen wie man will.

Und was macht die Mainstreampresse aus dem Produzentenpreisindex (PPI) vom Oktober:


*Wholesale prices rose 0.1% in October, as food prices rose and energy
prices fell, the Labor Department reported. Energy prices decreased 0.8%
in October, compared with a gain of 4.1% in the prior month.


Also ja, 0,1% Anstieg gegenüber dem Vormonat. Kein Wort von dem heftigen Plus von 6,1% im Jahresvergleich. Und diesen Monat meldet man den monatlichen Anstieg inkl. Energie und Lebensmittel, weil diese Komponenten gefallen sind. Da haben die Einflüsterer wieder vollen Erfolg gehabt; es wird immer die am positivsten klingende Zahl aus monatlich/jährlich und inkl./exkl. Energie und Lebensmittel herausgepickt.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore