5 Gründe, warum es keine US-Rezession gibt

Five Reasons Recession May Be Averted

1.) Die Fed hat bereits reagiert.

Entscheidend für eine Rezession ist immer, ob die Fed früh genug oder zu spät reagiert. Dummerweise weiss man das immer erst im Nachhinein. Wir werden also sehen.

2.) Die Weltwirtschaft bleibt robust.

Auch das wird man beobachten müssen. Immerhin zeigt Europa ebenfalls deutlich Abschwächungstendenzen. Und ob die US-Unternehmen wirklich vom Wachstum in China und Indien profitieren können, bezweifle ich auch. Aktuell haben die Chinesen auf jeden Fall mehr von einer wachsenden US-Wirtschaft als die USA von einer wachsenden chinesischen Wirtschaft.

3.) Die Anzahl der Arbeitsplätze wächst noch immer.

Diesen Punkt würde ich aber am deutlichsten anzweifeln, denn gerade hier zeigen sich die Schwächetendenzen jetzt doch deutlich. Außerdem ist der Arbeitsmarkt ein hinterherlaufender Indikator, der schlecht geeignet für Prognosen ist. Der Arbeitsmarkt reagiert generell spät und bestimmte statistische Bereinigungsmaßnahmen verschärfen dieses Problem noch zusätzlich.

4.) Der Immobiliensektor hat das Schlimmste hinter sich.

Auch hier würde ich deutlich widersprechen. Klar, die Geschwindigkeit wird wohl nicht weiter zunehmen, allerdings ist eine Abschwächung des Trends auch noch nicht zu erkennen.

5.) Die Staatsausgaben bleiben hoch.

Diese machen immerhin 25% des BIPs in den USA aus. Aber ein "bleiben hoch" sorgt auch nicht für weiteres Wachstum, sondern verhindert nur einen Abschwung. Und ein deutlicher Wachstumsbeitrag aus dieser Ecke würde mich doch überraschen.

Wenn ich Optimist wäre, würde ich den zweiten Punkt etwas umarbeiten und explizit auf das Exportwachstum verweisen. Denn das ist wirklich stabil und daraus entsteht ein deutliches Wachstumsplus. Der Grund ist aber weniger die Stärke des US-Wirtschaft als die Schwäche des US-Dollars.

Kommentare :

  1. 5 Gründe, warum man nach dem Sprung vom höchsten Turm der welt noch lebt:

    1. Man ist noch nicht unten angekommen.

    2. Solange die Geschwindigkeit nach dem Sprung steigt, oder zumindest nicht sinkt, ist man noch nicht aufgeschlagen.

    3. Die Fed und alle anderen EZBs schütten einen Berg von Geld aus dem obersten Turmgeschoß und hoffen das es früher unter ankommt, als der Springer und dort einen weichen Puffer bildet, der bei genügend Wachstum den Springer sogar wieder an seinen Ausgangspunkt zurückbefördert.

    4. Ein großer Kondor fängt einen im Fall auf.

    5. Man ändert die Definition von "Leben".

    AntwortenLöschen
  2. Das Problem: Punkt 3 hat bisher immer funktioniert!

    (Die langfristige Nebenwirkung ist Inflation und beginnen wir gerade zu sehen).

    Bye egghat

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore