Nur 70.000 iPhones in Deutschland

Mit Abstand der schwächste Markt. In Frankreich ging die gleiche Menge in der halben Zeit über die Theke, in Großbritannien in vergleichbarer Zeit fast die dreifache Menge. Kein Wunder, angesichts der mit Abstand höchsten Preisen.

Ein iPhone zu 300 Euro (=400 Dollar) mit 400 Minuten Telefonieren, 100 SMS und unlimitierten Internet zu 40 Euro (=59 Dollar) im Monat wie in den USA wäre auch in Deutschland ein Erfolg.

So aber macht T-Mobile das Geschäft kaputt. Die nachträgliche Tarifsenkung (kostenlose Wochenendgespräche, zusätzliche Minuten für 29 statt 39 Cent) haben die meisten gar nicht mehr mitbekommen, das Extrem-Teuer-Image war schon in den Köpfen ...

Laufende Minuten für 29 Cent sind gegenüber 14 Cent bei Aldi oder 10 bei Lidl einfach nicht wettbewerbsfähig. Normalerweise bekommt man die meisten Sachen *billiger*, wenn man sich vertraglich bindet und zahlt nicht das Doppelte oder Dreifache ...

Da kann sich T-Mobile gerne über einen dreimal so hohen Umsatz pro Kunden freuen, ich zahle aber lieber weiterhin ein Drittel des Apple-T-Mobile Preises ... So gerne ich auch ein iPhone hätte ...

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore