US-Inflation 2007: 4,1%

Das ist die echte Inflation, also das, was man bezahlen muss. (OK, wirklich echt ist diese Inflation auch nicht, da auch in diese Rate schon gewisse statistische Korrekturen eingearbeitet werden; z.B. werden bestimmte Produkte automatisch durch andere ersetzt, wenn das eine Produkt zu teuer wird. Wird Butter zu teuer, kommt einfach Margarine in den Korb. Magst du das nicht, ist deine persönliche Inflation halt etwas höher).

Die Kernrate (ohne so unwichtige Sachen wie Sprit, Strom und Lebensmittel; wer braucht das schon?) wuchs ebenfalls mit 2,4% stärker als die Fed das gerne hätte.

Der Markt sieht es aber anders und hält diese Inflation nicht für relevant und glaubt nicht, dass die Fed sich von der allseist erwarteten Leitzinssenkung um mindestens ein halbes Prozent abbringen lässt. Ich glaube das erste nicht, das zweite aber schon.

U.S. consumer prices rise 0.3% in December

Kommentare :

  1. Zumindest das amerikanische Finanzsystem ist im Niedergang. Ob der Euro überleben wird ist äusserst fraglich, denn dazu wäre es zwingend erforderlich, dass die EZB sich gegen den USD stellt und nicht auf amerikanischen oder auch europäischen Druck aus der Wirtschaft beginnt die Leitzinsen zu senken.

    Die Krise die wir jetzt sehen ist einzigartig und mit nichts zu verleichen, auch nicht mit 1929. Ebenso kann sie durch nichts mehr aufgehalten werden.

    In nicht allzu ferner Zukunft werden die Bürger dahinter kommen, was gespielt wird und dann wird die Party endgültig vorbei sein.

    Was mich wundert ist, dass es in Amerika noch zu keinen Bankruns gekommen ist. Ich würde mein Geld keinen Tag bei Investmentbanken deponieren, die eigentlich zahlungsunfähig sind, und nur noch durch (ausländische) Finanzspritzen am Leben erhalten werden.

    Gut man kann davon ausgehen, dass wenn die Investmentbanken kein Geld mehr auftreiben können und die Kunden panisch werden der US-Staat und die FED die Einlagen garantieren werden (siehe Northern Rock), aber genau diese Maßnahmen werden den Ausgang nur noch verschlimmern.

    Die einzige Möglichkeit sein Vermögen unbeschadet durch die uns bevorstehenden Verwerfungen zu bringen sind physische Assets und hier an allererster Stelle Edelmetalle.

    Die Edelmetallpreise werden noch in Regionen steigen, die sich heute keiner vorstellen kann, was aber nich an spekulativen Übertreibunge liegen wird, sondern an den im Wert verfallenden Papierwährungen.

    Natürlich wird der "normale" Sparer dies erst glauben bzw. merken wenn es zu spät ist.

    Gruß

    SupaHöd

    AntwortenLöschen
  2. Solange das gepumpte Geld der USA am Golf oder in Asien landet und die mit diesem Geld die Amis wieder stützen, bleibt weiterhin alles in Butter.

    Die Entscheidung, wann das Weltfinanzsystem zusammen bricht, liegt eindeutig dort. Aber die wollen das auch nicht. An wen sollen die Chinesen denn dann ihren Plunder verkaufen? Und die am Golf ihr Öl? Die schneiden sich alle ins eigene Fleisch. Und das ist der Grund dafür, warum diese Masche noch ein paar Jahre, vielleicht sogar Jahrzehnte weiterlaufen kann ...

    Und Edelmetalle habe ich auch schon, vielleicht irre ich mich ja beim Timing ...

    AntwortenLöschen
  3. @egghat Wieso solltest du dich beim Timing irren? Wann hast du denn zugeschlagen?

    AntwortenLöschen
  4. Hi egghat!

    Das mit Asien sehe ich ähnlich. Sie werden bestimmen, wie schnell es abläuft. Brechen sie in Panik aus, wird es sehr schnell und unkontrolliert gehen.

    Ich bin mir aber hundert prozentig sicher, dass es keine Jahrzehnte mehr laufen kann. Denn die Amerikaner sind dermaßen übeschuldet, worauf ja auch du immer wieder hinweist, die können sich nicht weiter verschulden. So tief können die Zinsen doch gar nicht mehr sinken, man müsste denen vermutlich Zinsen zahlen, damit sie noch Geld aufnehmen können.

    Vermutlich müsste man die Zinsen nahe null senken und auch für längere Zeit dort halten. Aber ist das möglich? Das wäre doch vermutlich der Todesstoß für den Dollar. Ich denke der Point of no return wurde schon vor einiger Zeit überschritten.

    Die Asiaten werden die Geschwindigkeit beeinflussen können, aber es wird innerhalb weniger Jahre ablaufen. Natürlich werden die Asiaten kurzfristig darunter leiden, aber schlussendlich werden sich neue Handelspartner finden bzw. wird der Binnenmarkt weiter wachsen u. die nachlassende Nachfrage aus den USA zumindest teilweise kompensieren. Und ewig wird die Rezession, in der sich die USA sicher schon seit geraumer Zeit befinden (vergiss die offiziellen Zahlen) auch nicht dauern.

    Die Amerikaner werden schlussendlich in jedem Fall ihre Vormachtstellung am internationalen Finanzmarkt verloren haben. Man kann nur hoffen, dass die EZB sich nicht irgendwelchem politischen Druck beugt und auch bei einem weiter im Wert fallenden USD das Hauptaugenmerk auf die Inflation legt. Wenn nicht, wird dem Euro wohl das gleiche Schicksal bevorstehen.

    Freut mich, dass du entsprechend vorgesorgt hast. Merklich billiger werden die Edelmetalle wohl nicht mehr werden.

    Gruß

    der DAU

    AntwortenLöschen
  5. @m106:

    ich meine, dass die Krise noch nicht jetzt beginnt. Also vielleicht schon beginnt, aber von der Notenbank nochmal über Notenpresse auf Volldampf ein paar Jahre vertagt wird.

    Daher habe ich auch noch nichts gemacht, außer physikalisch etwas Gold und Silber zu haben. In der Menge, dass sich mich und meine Familie drei Monate über Wasser halten kann.

    Der Rest meines Geldes vertraut dem Weltfinanzsystem noch ...

    AntwortenLöschen
  6. Übrigens sind aus den drei Monaten inzwischen schon 5 geworden :-) Und wenn man in die USA auswandern würde sogar 8 :-)

    AntwortenLöschen
  7. @DAU:

    Die Situation zwischen den USA und Asien ist in etwa so wie zwischen Junkie und Dealer (wobei der Dealer nur einen Kunden hat und der Junkie nur einen Dealer). Der eine kann ohne den anderen nicht.

    Ich gebe Dir langfristig in fast allem Recht. Wir sehen gerade die ersten *richtigen* Rumpler in einer tektonischen Verschiebung der Kräfte weg von den USA hin nach Asien. Das Problem des USA ist einfach: China ist machtbewusst. Die Europäer hatte man immer (mehr oder weniger) im Griff. Der Euro hätte nämlich durchaus die Macht, den Dollar richtig nachhaltig zu schwächen. Z.B. in dem man den Euro in Asien oder am Golf promotet. Bindet die Währungen dort nicht an den Dollar, sondern an einen Währungskorb. Aber Europa macht keine Machtpolitik, also wurden die Europäer nie eine Gefahr für die USA.

    Das hat sich jetzt aber geändert. Es ist jetzt ein Player da, der Machtpolitik genauso betreibt wie die USA und dummerweise etwa 250 Milliarden Dollar Überschuss im Handel mit dem "Gegner" erwirtschaftet.

    Aber man darf die USA auch nicht unterschätzen. Die sind weiterhin eine der wettbewerbsfähigsten Volkswirtschaften der Welt. Wenn man sich allein die Fortschritte in der Umwelttechnologie anschaut (Solarzellen, siehe Nanosolar) scheinen die in zwei, drei Jahren das Gleiche zu erreichen wie Deutschland in 10 Jahren. Mit dem Unterschied, dass wir mind. 5, eher 10 Milliarden Subventionen in diesen Bereich geschoben haben und die USA nichts. Null.

    AntwortenLöschen
  8. Nu prahl hier mal nicht so mit Deinen Goldbarren herum, der Feind liest mit. Denn wenn es wirklich hart auf hart kommt, dann werden wir Normalsterblichen sowieso wieder unter Androhung empfindlicher Strafen enteignet. In den USA war der private Besitz von und Handel mit Gold von 1933 bis 1973 verboten. Und die 40 Jahre mit im Garten verbuddeltem Gold musst Du erstmal überleben...

    http://www.the-privateer.com/1933-gold-confiscation.html

    AntwortenLöschen
  9. Barren wäre schön .. Ich sprach von drei Monaten Lebenskosten ...

    Naja, wenn's verboten werden sollte, wander ich aus. *Das* ist das definitivste Zeichen dafür, dass es Zeit wird ...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore