Ich erkläre meine Rezessionswette für gewonnen ;-)

Nach *den* US-Arbeitsmarktzahlen ... 63.000 Arbeitsplätze weniger in einem Land, in dem die Bevölkerung wächst, sind schlicht und einfach eine Horrorzahl.

Sollten die offiziellen Zahl zum BIP keine Rezession anzeigen, schiebe ich das einfach auf statistische Manipulationen und bastel mir ein paar passende Weltverschwörungstheorien ;-)

Dass die statistischen "Optimierungen" immer noch funktionieren, zeigt sich schon daran, dass man bei
a) steigender Bevölkerungszahl und
b) sinkender Arbeitsplatzanzahl
tatsächlich eine sinkende Arbeitslosenquote (von 4,9 auf 4,8%) errechnen kann.

Das liegt dann an den Leuten, die aus dem Arbeitsmarkt ausscheiden. Ich klemme mir die Details dieser Daten und Bereinigungen, die 63.000 verloren gegangenen Jobs sind *die* tägliche Horrorzahl von der US-Konjunkturfront. Alles andere ist zweitrangig.

Marketwatch: U.S. payrolls fall by 63,000 in February

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore