Nö, ich zahle meine Hypothek nicht, bleibe aber trotzdem wohnen

Und manchmal geht das mehr als 5 Jahre gut ...

Weil die Banker bei der ganzen Verbrieferei, Slicerei und Weiterverkauferei offenbar vergessen haben, das sauber zu protokollieren, bleiben in den USA die Leute einfach (trotz Zwangsversteigerung) in ihrem Haus wohnen, obwohl das eigentlich gar nicht mehr ihr Haus ist.

Nur weiss keiner mehr, wem das Haus eigentlich gehört. Das geht quer durch die Branche und es nicht nur eine Bank betroffen ... Und es ist nicht ein temporärer Zustand, es geht schon länger so und einige Gerichtsverfahren sind bereits zu Ungunsten der Banken ausgegangen.

Die Geschichte hatte ich schon gebracht, aber dass das 5 Jahre lang gut geht ist schon hart ...

Irgendwie bekomme das Grinsen nicht aus meinem Gesicht. Das fällt mir eines der wenigen Wörter ein, die es vom Deutschen ins Englische geschafft haben: Schadenfreude.

Mortgage Note Issues Help Debtors Avoid Foreclosure

Kommentare :

  1. Ich finde das eigentlich gar nicht so lustig, weil wir in Deutschland mit Steuerngelder die Häuser der Amis bezahlen müssen (IKB, Sachsen LB, West LB,...)!

    AntwortenLöschen
  2. Galgenhumor.

    Man darf sich nicht beschweren. Wir haben eine Bevölkerung, die glaubt, dass sich der Staat in alles und jedes einmischen muss. Dann mischt sich der Staat halt in Alles und Jedes ein und dann hat man auch Staatsbanken), bei denen keiner weiss, was die überhaupt für eine Funktion übernehmen sollen. Klar ist nur, die sind staatlich gesichert und Rumspekulieren ist risikolos.

    Solange nicht Politik und Bevölkerung das Bild von einem "im Notfall muss der Staat im Eingreifen" und "der Notfall ist eigentlich immer" pflegen, wird sich daran nichts ändern.

    Wir haben leider nur eine freiheitsliebende Partei und drei staatsgläubige, zu denen sich jetzt noch eine vierte (noch schlimmer gläubige) hinzugesellt.

    Und naja, dass "wir" das alleine bezahlen, stimmt ja auch nicht. Der größte Teil der bisherigen Abschreibungen von etwa 150 Milliarden Dollar ist schon in den USA angefallen. Davon waren sind vielleicht 15 Milliarden in Deutschland aufgeschlagen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe ja nirgends geschrieben, dass wir ALLES bezahlen müssen ;)

    AntwortenLöschen
  4. was heisst denn, dass wir deutschen dass alles mit unseren Steuergeldern zahlen??

    AntwortenLöschen
  5. Die Landesbanken und die IKB sind überwiegend bis teilweise im Besitz des Staats. Bei der IKB gehören 37% der KfW (100% Staat), bei den Landesbanken gehört den Ländern ein unterschiedlicher Teil und meistens sitzen die Sparkassen auch noch mit im Boot.

    Trotzdem habt unabhängig von den eigentlichen Stimmrechten im Zweifelsfall der Staat den größten Teil der Kapitalerhöhungen, Kredite und Bürgschaften finanziert. Bei der IKB hat fast nur der Großaktionär KfW Geld nachgeschossen.

    Das ist alles Staat und damit fast alles Steuergelder. Die Politiker lügen dann noch das Volk an und behaupten, dass das Geld beim Verkauf der Bank wieder zurückkäme. Komisch, dass die IKB nur noch ein paar Hundert Millionen wert ist, aber schon mehrere Milliarden reingesteckt wurden. Sollte dieses Geld wirklich reinkommen, müsste sich der IKB Aktienkurs verfünfzigfachen. Völlig utopisch.

    Bye egghat.

    AntwortenLöschen
  6. @egghat,

    der Unterschied ist allerdings, Landesbanken und die IKB sind Firmen die gegründet wurden um Geld zu verdienen. Jede Firma kann in die Hose gehen, wenn sie allerdings Gewinne abwirft werden Steuergelder fällig. Ohne gut zu finden was dahinter steckt, müsste man jetzt mal ausrechnen was an direkten und indirekten Steuern gezahlt wird (auch durch die Angestellten). Wenn ich jetzt allerdings dabei erwischt werde, wie ich mein Konto in der Schweiz auffülle, ist dies in meinen Augen eine ganz andere Sache

    AntwortenLöschen
  7. Der Zumwinkel hat aber mindestens genauso viel geleistet wie die Vorstände der IKB! Und damit auch mehr Steuern bezahlt, bevor er dann das Geld ins Ausland gebracht hat, um darauf nicht nochmal Steuern zahlen zu müssen.

    Es wird oft vergessen, dass das Kapital fast immer schon einmal versteuert wurde, wenn es Zinsen abwirft! Erst als Einkommen (40%), dann wird gespart, die Zinsen werden nochmal versteuert (40%) und falls man das Geld ausgibt, fällt auch darauf nochmal Mehrwertsteuer (19%) an.

    Ich kann schon verstehen, dass das manche nervt ...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sorry. Es sind leider keine anonymen Kommentare mehr möglich. Ich werde von mehr als 50 Spamkommentaren pro Tag geflutet und habe keine Lust, diese von Hand zu scannen, um darin alle drei Tage einen anonymen Kommentar zu finden, der veröffentlicht werden kann. Meldet Euch bitte an. Sorry für die Umstände.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore