US-Konjunkturüberblick: 28.3.08

Das Verbrauchervertrauen in den USA ging weiter runter: 69,5 nach 79,8; tiefster Stand seit 1992. Die Erwartungen fielen noch stärker auf 60,1 nach 62,4; tiefster Stand seit 1991.

Marketwatch: Consumer sentiment lowest since 1992

Und wenn die Stimmung so richtig schlecht ist, halten sich die Amerikaner auch tatsächlich (etwas) mit dem Geldausgeben zurück: Der Konsum im Februar war (nach Inflation) unverändert. Und damit sind wir direkt beim nächsten Thema: Die Inflation ging in der Kernrate auf 2 Prozent zurück und liegt damit wieder im Rahmen dessen, was die Fed für unkritisch hält. Die wirkliche Inflation (inkl. Energie und Lebensmittel) stieg weiterhin stark mit 3,4% im letzten Jahr. Man muss die US-Zahlen aber immer relativieren, da kaum eine Konjunkturzahl dermaßen "optimiert" wird wie die (offiziellen) Inflationszahlen.

Die Einkommen der privaten Haushalte stiegen um 0,3%. Und damit - Tusch! - haben die US-Verbraucher dank der unveränderten Ausgaben im Schnitt wieder etwas gespart (0,3%). Die Sparrate ist damit zum ersten Mal nach 4 Monaten wieder leicht im Plus. Zum Vergleich: In Deutschland ist die Sparrate zweistellig.

Marketwatch: Consumer spending flat in February

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore