UBS und DeuBa schreiben ab

... nee, nicht voneinander, das wäre ja Pfuschen ;-)

Die Deutsche Bank, die lange unter den internationalen Banken als von der Immobilienkrise fast unbelastet hervorragte, hat jetzt auch 2,5 Milliarden Euro abgeschrieben. So ganz so unbelastet, wie Herr Ackermann noch im letzten Jahr getan hat, ist die Deutsche Bank dann wohl doch nicht. Im ersten Quartal sind damit mehr Abschreibungen (2,5 Milliarden) angefallen als im gesamten Vorjahr (2,3 Milliarden Euro)

FAZ:Deutsche Bank muss weitere Milliarden abschreiben

Im Vergleich zur UBS ist das allerdings alles ein Witz. Die UBS muss weitere 19 Milliarden abschreiben und erreicht damit insgesamt fast 40 Milliarden Schweizer Franken Gesamtabschreibungen. Das kostet den Chef Ospel dann jetzt doch den Job, nachdem man in den letzten Monaten das Gefühl hatte, dass der irgendwie mit irgendeinem faulen Kompromiss bloß nicht gefeuert werden darf. Naja, jetzt war's wohl fällig, zurecht, denn die UBS ist jetzt mit ziemlichem Abstand Nummer Eins in der Abschreibungshitparade.

Die UBS braucht nun eine weitere Kapitalerhöhung, nach dem bereits im Herbst eine eingestielt wurde. Nach den 13 Milliarden Franken vom Herbst sollen jetzt nochmal 15 Milliarden eingesammelt werden.

Die Aktie steigt übrigens deutlich, weil die Abschreibungen vor allem beim Verkauf der Positionen angefallen sind. Die problematischen Papiere sind also nicht mehr in den Büchern der UBS. Die Börse erwartet offensichtlich ein Ende mit Schrecken und nicht ein Schrecken ohne Ende.

Die Gerüchte über den Verkauf großer Teile des UBS-Portfolios sind schon älter (Thornburg Mortgage Asset kaput), haben sich heute aber wohl bewahrheitet.

FAZ: UBS-Präsident Ospel tritt zurück

Marketwatch: UBS reveals $19 bln write-downs, plans rights issue

Übrigens wäre diese Nachricht letztes Jahr locker als Aprilscherz durchgegangen. 40 Milliarden Abschreibungen bei einer der solidesten Banken der Welt. Tja, so schnell kann sich das Blatt wenden. Heute ist das alles bitterer Ernst.

NZZ: Ospel zieht Konsequenzen aus dem Debakel

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore