US-Arbeitsmarkt bleibt schwach: ADP + 8.000

Die Arbeitsmarktzahlen von der ADP sind da: Für März errechnet sich ein Plus von 8.000. Dazu kommen dann noch die Jobs, die der Staat schafft und dadurch steigt die Zahl dann normalerweise noch etwas.

Die 8.000 sind zwar viel zu wenig, um mit dem Bevölkerungswachstum der USA mitzuhalten, aber andererseits deutlich besser als von den Analysten erwartet, die 30 bis 50 Tsd Minus erwartet haben.

Die ADP Zahl ist keine "offizielle", aber gilt als guter Indikator für die kommenden Arbeitsmarktzahlen. Morgen gibt es die Initial Jobless Claims und am Freitag dann die offiziellen Zahlen für den Arbeitsmarkt im März.

Marketwatch: U.S. March private employment up 8,000, ADP says

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore