US-Arbeitsmarkt sehr schwach: 407.000 neue Arbeitslose

Ich hatte zwar eigentlich vor, die wöchentlichen Zahlen zu den Erstanträgen auf US-Arbeitslosenhilfe nicht mehr jedes Mal zu bringen, weil die Zahlen dann doch zu stark schwanken und zu wenig Aussagekraft haben.

Aber da ich die Zahlen in der Vergangenheit oft gebracht habe und diese auch lange um die Marke von 350.000 (die als Grenze zwischen steigender und sinkender Arbeitsplatzanzahl gilt) schwankte, ist die heutige Zahl schon erwähnenswert:

Es ging um 38.000 auf 407.000 nach oben, der Vier-Wochen-Schnitt stieg auf 374.000 und auch die Zahl der fortgeführten Anträge stieg um 97.000 auf 2,9 Millionen.

Das sind allesamt sehr schlechte Zahlen, die eigentlich nur eine These stützen: Die USA befinden sich seit Januar in einer Rezession. Zumindest ist das Wachstum nicht mehr relevant.

U.S. weekly initial jobless claims rise 38,000 to 407,000

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar.

Related Posts with Thumbnails

egghats Amazonstore